Liebe Teilnehmende des aktuellen Löwezyklus

Für den 19.-21.September 2014 laden wir euch herzlich ein in das Buddhistische Zentrum in Heidelberg, Friedensstraße 20.

Burkhard Schlag und Kai Lütke werden mit euch gemeinsam Inhalte der Tore 1 und 2 vertiefen.

Es wird Gelegenheit geben, Fragen zu stellen, zu diskutieren und Meditation zu üben.
Bitte, nutzt diese Gelegenheit, um näher in Kontakt zu treten mit Lehren und Übungen des Programms
” Brüllen des Löwen”

Es besteht die Möglichkeit im Buddhistischen Zentrum zu übernachte.Dies ist sicherlich für eine Retreatatmosphäre förderlich, allerdings gibt es nicht unbeschränkt Plätze.

Daher bitte möglichst frühzeitig anmelden!

Beginn: Freitagabend 19.00 Uhr
Ende: Sonntag ca. 13.00 Uhr
Kosten 50,-€
Anmeldungen und Fragen an:

elvira.weidenbusch@gmx.de
oder unter Tel.: 0621/816599 

 

 

 

 

Infos zu den Löwe-Retreats 2014 in GB

Es handelt sich um die Wiederholung eines ganzen Löwe-Programm-Jahres.

Tor 1 – 3                19. – 26.  Juli                               1. Jahr
Tor 4 – 6                26. Juli – 2. August                      2. Jahr
Tor 7 – 9                02. – 09.  August                          3. Jahr

Diese Retreats sind in diesem Jahr nur für die Löwe-Teilnehmer nach Tor 9, inklusive der Löwe-Teilnehmer aus dem 4. Zyklus (die dann gerade Tor 9 hinter sich haben), möglich.

Anmeldung :  Pat MacDonald

http://www.longchenfoundation.org/   oder E-Mail :  retreats@longchenfoundation.org

 

 

 

DAS BRÜLLEN DES LÖWEN

 

 

Praxistreffen in Bonn zu Tor 2 mit  Irmentraud Schlaffer

Sonntag, 10.August 14:00 – 17:30

Beitrag auf Spendenbasis

Ort:
Studio 52
Lennéstr. 52
53113 Bonn

Bitte anmelden bei Irmentraud:
E-Mail: irm.schlaffer@web.de
 Tel. 0228 – 44 02 02

 

 

 

 

Buchvorstellung

 

Cover_www_skal

 

 

Rigdzin Shikpo

 

Die höchsten Maha-Ati Lehren

Chögyam Trungpa in Grossbritannien DIN A5, 54 Seiten
Buddhistische Gemeinschaft Longchen e.V. 2013,
Preis 10,00 €

Aus dem Vorwort:

Es handelt sich um einen Artikel von Rigdzin Shikpo, der ursprünglich in einer Anthologie über Chögyam Trungpa Rinpoche erschienen ist. Darin beleuchten und würdigen unterschiedlichste Autoren – aus Ost und West – Leben und Werk des großen tibetischen Meisters Chögyam Trungpa Rinpoche. Er gilt als Pionier, der den Buddhismus in den Westen brachte.

Mit seinem Beitrag verdeutlicht Rigdzin Shikpo, dass Chögyam Trungpa Rinpoche bereits während seiner frühen Jahre in Großbritannien, ab 1965, äußerst tiefgründige Unterweisungen und Übertragungen gegeben hat. Dies ist in buddhistischen Kreisen bisher kaum bekannt. Für viele mag es zudem eine Überraschung sein zu hören, dass Trungpa Rinpoche in jenen frühen Jahren Dzogchen oder Maha-Ati lehrte und diese Lehren in ihrer Gesamtheit an einige englische Schüler übertrug. Rigdzin Shikpo ist heute der einzige westliche Dzogchen-Lehrer und Linienhalter der diese damals gegebenen Übermittlungen von Trungpa Rinpoche lebendig erhält und weiterträgt.

Der Artikel erklärt u.a. die tiefgründige Bedeutung der in den Menschen wirkenden Suche nach Wahrheit. Scheinbar einfache Vorgänge wie das Ein- und Ausatmen werden in ein völlig neues Licht gerückt und die schier unermessliche Dimension der von Rigdzin Shikpo als Basis gelehrten Meditationstechnik, der so genannten formlosen Meditation, wird aufgezeigt. All dies wird als Spiel bezeichnet, das Spiel zwischen der inneren und äußeren Sphäre, vermittelt und erlebt durch die Person als die vermittelnde Sphäre.

Die hier dargelegten Zusammenhänge sind Hintergrund für zahlreiche Hinweise, die Rigdzin Shikpo in seinen Vorträgen und Unterweisungen gibt, insbesondere in dem von ihm entwickelten, strukturierten Schulungsprogramm “Das Brüllen des Löwen”. Der Text ist sehr komprimiert und wird wohl für die wenigsten Leser beim ersten Durchgang ganz zu verstehen sein. Er ist eher als ein Kondensat des Maha-Ati zu verstehen, dem man sich immer wieder zuwendet und das sich erst allmählich auf dem Praxisweg mit der eigenen Erfahrung verbinden und erschließen kann.

Wir freuen uns, dass wir diesen inspirierenden Text nun in deutscher Sprache zur Verfügung stellen können.

 

 

 

 

 

"Betrachte Meditation als Teil deines Lebens, als etwas, das du niemals aufgeben wirst. Dein Geist wird sich immer damit beschäftigen und du musst nicht in der einen Sitzung alles richtig machen."

Rigdzin Shikpo