Das Brüllen des Löwen

Das Brüllen des Löwen ist der Name eines strukturierten Übungsprogramms, das uns auf eine Entdeckungsreise führt – nach Wahrheit, dem Sinn des Lebens und unserem wahren Sein. Ausgehend von unserer direkten, alltäglichen Erfahrung werden wir angeleitet, dieses wahre Sein zu erforschen und uns selbst und unserer Umwelt allmählich offener, herzlicher und furchtloser zu begegnen.

Das Brüllen des Löwen bietet die seltene Möglichkeit, sich mit den authentischen Grundlagen des Buddhismus, insbesondere des Mahayana Maha-Ati (Dzogchen) vertraut zu machen. Dabei werden die Frische und die Kraft dieser seit Jahrhunderten bewährten Methoden für uns in der eigenen Erfahrung spürbar.

Mahayana (Großes Fahrzeug) gründet sich auf die Untrennbarkeit von Weisheit und Mitgefühl zum Wohle aller. Maha-Ati oder Dzogchen sind kraftvolle und ganz direkte Unterweisungen, die falsche, ichbezogene Vorstellungen durchschneiden.

Die Dzogchen-Tradition zeichnet sich dadurch aus, dass neben der Meditationspraxis auch die Sichtweise, d.h. die grundlegende Haltung und Vision, gelehrt wird und so zu einer starken Antriebsfeder der Praxis wird und zu einem tiefgehenden Verständnis führt.

Die Lehrinhalte und Anweisungen sind an die Bedürfnisse westlicher Menschen angepasst.

Die stille, formlose Meditation ist ein zentraler Bestandteil, denn erst die regelmäßige Meditationspraxis schafft die Voraussetzung dafür, dass wir die Inhalte auch in unserem persönlichen Erleben erfahren und nachvollziehen können.

Alle interessierten Menschen, mit und ohne Meditationserfahrung, sind eingeladen, diese tiefgründigen Lehren direkt und unmittelbar kennenzulernen. Eine offene und unvoreingenommene Haltung ist die einzige Voraussetzung, sich auf diesen Weg zu machen.

 

Das Brüllen des Löwen, Tor 1 (Grundlagen-Wochenende)

Das erste Wochenendseminar bietet eine Einführung in die Sichtweise der Dzogchen Tradition

des tibetischen Buddhismus und in die zentrale Praxis der formlosen Meditation.

 Für Teilnehmer*innen des Grundlagen-Wochenendes besteht im Anschluss die Möglichkeit, an einer Löwe-Meditations-Praxisgruppe teilzunehmen.Diese wird von Mitgliedern der Buddhistischen Gemeinschaft Longchen online angeboten und findet einmal monatlich statt. Die Teilnahme an der Online Meditationsgruppe ist kostenlos und bietet neben gemeinsamen Meditationen die Möglichkeit zu gegenseitigem Austausch.

 

Das Brüllen des Löwen fortsetzen (Drei-Jahres-Programm)

Wer möchte, kann nach der Teilnahme am Grundlagen-Wochenende das weiterführende Programm Das Brüllen des Löwen besuchen.

Das Programm besteht aus neun Wochenenden („Toren“), die in einem Zeitraum von ungefähr drei Jahren stattfinden.

In jedem Tor werden aufeinander aufbauend neue und zunehmend subtilere und tiefgründige Aspekte von Sichtweise und Meditationspraxis vermittelt, die immer mit entsprechenden Übungen  zur Anwendung im Alltag verbunden sind.

Die Teilnehmenden werden angeregt, in den Zeiträumen zwischen den Toren eine regelmäßige tägliche Meditationspraxis zu entwickeln und zur Unterstützung in Kontakt mit Dharmamitras (Dharma-Freundinnen oder -Freunden) zu bleiben.

Die neun Tore im Programm Das Brüllen des Löwen heißen:

Tor 1 (Grundlagen-Wochenende)  – Die Unmittelbarkeit der Bewusstheit

Tor 2 – Mit den Sinnen arbeiten

Tor 3 – Jenseits von Ehrgeiz

Tor 4 – Die Quelle des Gutseins

Tor 5 – Die Natur der Zeit

Tor 6 – Die Natur von Örtlichkeit

Tor 7 – Das Herz der Bewusstheit

Tor 8 – Der große Raum der Unmittelbarkeit

Tor 9 – Einführung des Wirklichen

 

Kommentare sind geschlossen.